Auslieferung im Blackjack

Eine Wahl im Spiel von Blackjack ist die „Auslieferung“. Dieses wird in vielen Casinos angeboten. Wie in vieler anderer von Wahlen des Blackjacks, wenn der Spieler weiß, wann man richtig dieses übergibt, kann vom Vorteil zum Spieler sein; auf dem Gegenteil wenn der Spieler diese Wahl fehlanwendet, ist es wie Einer Geld wegwerfen.
Nachdem jeder Spieler ihre ersten zwei Karten empfängt, kann ein Spieler, mit ihrer eigenen Diskretion, die Karten übergeben. Wenn der Spieler entscheidet zu übergeben, jedes sagt der Spieler mündlich zum Händler, daß sie übergeben, oder indem er einfach eine Auslieferung Hand gestikuliert (dieses ist, die Finger auf den Tabelle Plan zu setzen und seine Hände von rechts nach links zu beeinflussen, beschließen viele Casinos, Handsignale mit ihren Spielern zu benutzen). Wenn der Spieler beabsichtigt, seine Karten zu übergeben, ist hier, was geschieht – der Händler nimmt die Karten des Spielers und 50% der Wette des übergebenden Spielers weg, der in den Spänebehälter des Händlers einsteigt.
In Wirklichkeit hat der Spieler, der übergab, ihre Wahrscheinlichkeit eingebüßt, ihr Spiel und, an schlechtestem, das Casino fortzusetzen hält Hälfte ihrer Wette. Der Spieler weiß, wenn sie die Wahl der Auslieferung haben, wenn das Casino sie ermöglicht, indem es ihre Blackjack Wahlen auf den Richtlinien bekanntgibt (die häufig auf die Tabelle eingestellt werden); wenn es keine vorhandenen Richtlinien gibt, kann der Spieler den Händler nach solchen Blackjack Wahlen fragen.
Die Hand im Spiel von Blackjack zu übergeben kann scheinen, eine cowardly Sache zu sein, zum zu tun, aber, Ihnen die Wahrheit zu sagen, zu übergeben ist logisch, wenn man eine sehr schlechte Hand erhält. Anstatt, die ganze Einerwager zu verlieren, kann der Spieler Hälfte von ihr speichern.
Wenn der Spieler kleiner als hat, eine gewinnende 25% Wahrscheinlichkeit von sollte ihm die Auslieferung Wahl betrachten; wenn der Spieler in einem mehrfachen Plattformspiel spielt, folgt die rechte Zeit zu übergeben:
16, wenn der Händler 9, 10 oder ein As anzeigt. 15, wenn die Händleranzeigen 10. Übergeben Sie nie mit ein Paar 8s, und übergeben Sie nie weiche 16, oder Weiche 15, wenn der Händler eine Karte anzeigt, Spieler kann nicht die Auslieferung Wahl verwenden, bis der Händler fertige überprüfung auf einen Blackjack ist. Der Händler gewinnt, wenn sie einen Blackjack erhielten, Spieler verlieren automatisch.

Unten mit dem Doppelten

Ein anderes Einzelteil des Wertes im Blackjack verdoppelt unten. Erinnern Sie daran, daß die Entscheidung zum Doppelten unten getroffen werden muß, bevor man entscheidet, ob man zeichnet oder steht. Nur bestimmte Karte Kombinationen entsprechen einer guten Verdoppelung hinunter Resultat.
Nachdem er Karte die Bohrung eines Spielers betrachtet hat, können er oder sie entscheiden, seine Wette zu verdoppeln und eine Karte zu zeichnen. Ein Spieler, der beschließt, hinunter dann zu verdoppeln, dreht sich herauf seine Bohrung Karten und wird vom Händler eine dritte Karte gegeben. Diese Karte wird Gesicht unten übergeben. Ein Spieler, der wählt, um Paar Muß aufzuspalten, tun so aber nicht im Falle der Asse. Der Spieler kann unten auf einer oder beiden seiner Doppelhände auch verdoppeln, nachdem er eine zusätzliche Karte zu jeder seiner oder aufgeteilter Karten empfangen hat.
Es gibt die verschiedenen Bedingungen, zum unten zu verdoppeln und eines Vorteils zu gewinnen. Es ist vorteilhaft, das verdoppelnde Weiche zu entscheiden, wenn Sie in Ihrer Hand ein As und irgendein vom folgenden haben: ein anderes As, 2, 3, 4, 5, 6 und 7. Sie können unten sofort verdoppeln, wenn Sie die Karten früh erwähnen lassen und die nach oben karte des Händlers entweder 5 oder 6 ist. Verdoppeln Sie nicht hinunter jedoch, wenn Sie die Karten früh erwähnen lassen und nach oben karte des Händlers 2 ist. Wenn Sie ein As haben und 6 und die hohe Karte 2 ist, können Sie ohne Schaden unten verdoppeln.
Wenn des Händlers herauf Karte 3 ist, können Sie unten verdoppeln, wenn Sie und ein As und 6 oder 7 haben. Wenn die nach oben karte des Händlers 5 ist, Doppeltes unten, wenn Sie ein As und jede Nr. 2 bis 7 haben.
Jetzt mit der weichen Hand, ist doppelter Abstieg, wenn Sie eine weiche Gesamtmenge von 9 bis 11 haben und die nach oben karte des Händlers irgendein 2, 3, 4, 5 und 6. Wenn die nach oben karte 7, 8 oder 9 ist, Doppeltes unten, wenn Sie in Ihrer Hand weiche 10 und 11 haben. Und wenn Sie eine weiche Gesamtmenge von 11 haben, Doppeltes unten, wenn die nach oben karte des Händlers von 2 bis 11 ist und selbst wenn die hohe Karte ein As ist.
Stark unten wird verdoppeln nur auf Gesamtmenge 11 oder weniger und Gesamtmengen von 13 oder mehr für weiche Hände getan. Die weiche Verdoppelung unten auf einer Gesamtmenge von 12 ist manchmal besser als zeichnend. Wenn Sie ein Paar Asse haben, besser, zum sie aufzuspalten anstatt, sie unten verdoppeln.
Stark ist 10 weniger als vorteilhafte Gesamtmenge als stark 11 ausgenommen, wenn ein As erreicht wird. Stark ist 9 sogar weniger vorteilhaft als stark 10. Spieler verdoppeln selten unten mit harten 8 für die Gewinne seien Sie geringfügig und es kann ohne Verlust des grossen Abkommens vernachlässigt werden.
Sobald diese Strategie auf unten verdoppeln auswendig gelernt wird, wird Hausrand weniger als 1 Prozent geschnitten.